Nika Zach (Gesang)

Credits:
Pearlmania, extra Virgine, Prague Vienna Connection, Nikasteam, Studio Dan, Schenis, uva. Studium am Brucknerkonservatorium in Linz, 23jährige Bühnenerfahrung auf Tourneen im In- und Ausland. Sängerin und Komponistin. Ständige Weiterentwicklung in Sachen Stimme und Improvisation (Funktionales Stimmtraining, Sls, Atem - Tonus - Ton, etc). Heilpädagogin, Gesangspädagogin und seit 2011 akad. Atempädagogin nach der Middendorf-Methode. Unterrichtete an verschiedenen Musikschulen, am Vienna Konservatorium und an der Musikuni Wien. Dozentin bei zahlreichen Workshops und Referentin bei gesangspädagogischen Symposien. Leitet seit 2011 den "impro chor 1060 wien". Lebt und arbeitet in Wien als selbständige Musikerin und Pädagogin.

Unterricht:
Körper, Atem und Stimmschulung. Woher bekomme ich die Kraft die ich für das Singen brauche? Stimmsitz, Resonanzräume und die "richtige" Spannung finden.  Arbeit mit Vokalen und Soundmöglichkeiten. Unterstützung und Tips für die Arbeit im Ensemble. Arbeiten an Solostücken vor der Gruppe. 

Stimmimprovisation in der Gruppe: Wir werden täglich eine Stunde für einen "seminar-improchor" zur Verfügung haben mit den Schwerpunkten: Neue Sound- und Geräuschmöglichkeiten mit der Stimme finden, Impro auf der Basis von Zeichen, Texten, Bewegung und Zeichnungen. Klangteppiche, Groovepatterns und kurze Kompositionen erfinden. Solistisch und begleitend agieren lernen. Freie Stimmimprovisation. 

weitere Informationen: www.nikazach.net

To top

Martin J Reiter (Klavier)

Credits:
Bennie Maupin, Michael Mantler, Alegre Correa, RANDOM (Jojo Lackner, Alex Deutsch & DJ Zuzee), Matthieu Michel, etc.

Unterricht:
Das Ziel meines Unterrichts soll es sein, möglichst nahe an der Praxis zu bleiben und dabei die gewichtige Rolle des Hörens zu unterstreichen. Über das Gehör möchte ich auch eine Methode vermitteln, durch die man sich autodidaktisch mit allen Arten jazz- verwandter Stile beschäftigen kann!

To top

Clemens Wenger (Klavier)

Credits:
5/8erl in Ehr´n, Klaus Maria Brandauer, Max Nagl, Valérie Sajdik, Maja Osojnik, Ausseer Hardbradler, Willi Resetarits, Wolfgang Reisinger, Andy Manndorf, Steven Bernstein, Alex Machacek, J.G. Thirlwell, Paulus Manker, Otto Rausch, Die Strottern, Studio Dan, koenigleopold... Mit-Initiator und künstlerischer Leiter der JazzWerkstatt Wien arbeitet als Komponist, Produzent und Interpret von Jazz- und Popmusik / zeitgenössischer und improvisierter Musik / Musik für Medien

Unterricht:
Beim Klavierunterricht wollen wir uns mit der Rolle als ImprovisatorIn (Ideenfindung Rhythmik und Melodik, musikalischer Dialog) beschäftigen und die Aufgaben als Teil der Rhytmusgruppe (Grooves, Arrangements, Begleitung, ...) beleuchten. Weiters soll ein angstfreier, unverkrampfter Zugang zum Instrument vermittelt werden.

To top

Alex Machacek (Gitarre)

Credits:
Terry Bozzio, Gary Novak, Marco Minnemann, Patrick O'Hearn, Doug Lunn, Jeff Sipe, Nouvelle Cuisine, Paul Urbanek, Klangforum Wien, und und und

Unterricht:
Ein wesentlicher Bestandteil meines Unterrichts wird sich mit rhythmischer Konzeption (für Comping und Solo), Voicings, Lines und verschiedene Spieltechniken beschäftigen. Falls ihr spezielle Fragen oder Themen habt, wird auch dafür sicher Zeit sein.

To top

Raphael Preuschl (Bass)

Credits:
Alex Machacek „FAT“, David Helbock Trio, Wolgang Puschnig „Homegrown“, Nguyên Lê, Michael Schiefel, Wolfgang Reisingers „Refusion“ feat. Dave Liebman, Salesny/Schabata/Preuschl/Joos, Elfi Aichinger Quartett feat. Don Byron, No Home For Johnny feat. Renee „Rai Benson“, Georg Vogel "Flower", Christian Wegscheider "Mozart's Nightmare", Wolfgang Böck, Valerie Sajdik, Jason Rigby, Jure Pukl, Max Nagl, Don Ellis-Tribute Orchestra feat. Thomas Gansch, Andi Manndorff, Mamadou Diabate und viele andere

Auftritte u.a. in Australien, Malaysia, Vladivostock, Burkina Faso, Äthiopien, Mexiko City, Marokko, Frankreich, Polen, Deutschland, Hong Kong, Manila, Südafrika, Südkorea, Bulgarien, Los Angeles, Zypern, Teheran,….

Unterricht:
Bass ist das musikalische Fundament, auf das alle bauen können und auf das sich alle verlassen müssen — und können sollten. 

Und Bass ist Groove. Wir werden uns mit Timing, Rhythmik, und auch-sehr wichtig-Tonlängen und Dynamik im Bezug auf Grooves,  beschäftigen.

To top

Herbert Pirker (Schlagzeug)

Credits:
Kelomat, Lorenz Raab, Klaus Dickbauer, Max Nagl, Alex Machacek, Sumitra, Robert Riegler, Falb Fiction, Karl Ritter, Otto Lechner, Kurt Ostbahn, Linley Marte, Jazzwerkstatt Wien, Wolfgang Puschnig, Bumi Fian, Bumpfi und die Tanzbaeren...
Unterricht:
Ich werde euch Techniken zeigen, die den Rebound größtmöglichst ausnutzen, auch um dadurch mehr Möglichkeiten der Soundgestaltung zu erlangen. Wir werden Übungen zur Stärkung des Timing durcharbeiten und uns ansehen, was im Zusammenspiel innerhalb einer Band für uns Schlagzeuger von Wichtigkeit ist. Außerdem werde ich euch in mein polyrhythmisches Gesamtkonzept einweihen.

To top

Max Nagl (Saxofon)

Credits:
Geboren 1960 in Gmunden. Klarinetten- und Klavierunterricht in jungen Jahren. Studierte Klavier am Brucknerkonservatorium Linz, Saxophon am Konservatorium Wien. Konzerttourneen führten ihn u.a. in die USA, nach Taiwan, Australien und Nordafrika. Nagl arbeitet mit ver-
schiedenen Duos, Trios, Quartetten und Quintetten zusammen, zuletzt auch mit seinem zehnköpfigen Orchestra. 1999 mit dem Hans-Koller-Musikpreis ausgezeichnet, ist Nagl auf seinen oft filmisch collagierten CDs vor allem durch den souveränen Umgang mit unterschiedlichen Stilen hervorgetreten. In den letzten Jahren auch als Komponist für Theater, Tanztheater, Hörspiel und Film tätig.
Unterricht:
Arbeit an Ansatz, Tongebung, Atmung, Phrasierungstechniken, etc. Kennenlernen von verschiedener Saxophonliteratur.
Ensemblespiel mit anderen Saxophonisten. Hörbeispiele und Analyse von unterschiedlichen Saxophonisten. Improvisationen über Akkorde/ Sounds/ Rhythmen und dergleichen mehr. Die Freude am Spielen hochhalten.

To top

Clemens Salesny (Saxofon)

Credits:
Steven Bernstein, Eddie Henderson, Joe Zawinul, Oliver Lake, Uri Caine, Elliott Sharp, Sunny Murray, Herbert Joos, Bumi Fian, Woody Schabata, Harry Pepl, Georg Breinschmid, Nouvelle Cuisine, Thomas Gansch, Gerhard Rühm etc. Mitinitiator der JazzWerkstatt Wien

Unterricht:
Neben der Arbeit an Sound, Ansatz und Technik werden wir verschiedene Aspekte der Improvisation (changes, free, modal usw.) und (Saxophon-)Stilistiken behandeln. In den Einzeleinheiten bleibt auf jeden Fall Zeit, auf eure Interessen einzugehen.

To top

Franz Hautzinger (Trompete, Jazztheorie, Komposition)

Credits:
Elliott Sharp, Gil Evans, Sainkho Namtchylak, John Cale, Yoshihide Ohotomo, Butch Morris, Phill Niblock, Ensemble Zeitkratzer, Klaus Öhring, Olga Neuwirth, Klangforum Wien, Lou Reed, Derek Bailey, the Temptations, John Tilbury, Tony Oxley, Joachim Kühn Komponist und Interpret zeitgenössischer und improvisierter Musik.
Unterricht:
Folgende Themen bilden je nach Anliegen und Entwicklungsstadium mögliche Unterrichtsinhalte:
Atmung, Ansatz, Blastechnik, Synchronisation, Melodik, Rhythmik, Harmonielehre, Artikulation & Phrasierung, Improvisation & Komposition, Stilkunde & Instrumentenkunde, allgemeines Kunststudium, Urheberrecht, künstlerische Haltung & Existenz, Das Eigene & Individuelle, allgemeines Musikstudium.
Darüber hinaus sollte der Unterricht in 2 Phasen erfolgen:
1.Das konventionelle Repertoir (Literatur bzw. Jazz, Pop, Popular Styles)
2.Zeitgenössische Spielkonzepte & Bildung eines individuellen Repertoirs in Klang, Struktur
und Material. (New Music, Abstract Music, Improvised Music)

To top

Andi Schreiber (Geige)

Credits:
Dieter Glawischnig, NDR-Big Band, Barre Philips, Tony Oxley, John Marschall, Albert Mangelsdorff, Fred Anderson, Bill Brimfield, Bodo Hell,...
Unterricht:
Die Violine ? als Solo-, Begleit- und Rhythmusinstrument - improvisierend neu entdecken. Dabei werden u.a. die Spielweisen und Phrasierungstechniken von Stilrichtungen wie Pop, Ethno, Jazz bis zu Neuer Musik berücksichtigt.

To top

Sixtus Preiss (Electronic Playground)

Credits:
Gespielt, produziert & aufgenommen mit seinen LieblingsmusikerInnen von Kompost3, Koenig Leopold und Jazzwerkstatt Wien bis zu Zach Danziger, Owen Biddle und Dorian Concept. Veröffentlicht seit 2012 auf Affine Records.

Unterricht:
Von Sonntag bis Dienstag bereiten wir vormittags ein gemeinsames Live-Set vor. Diese wird dann am Dienstag im Rahmen der Disco aufgeführt.

Electronic KnowHowGround (Mittwoch bis Samstag Vormittag)

Die Elektronikerinnen präsentieren was sie im Ensemble zu tun haben, wie sie es bewerkstelligen und wo es Hilfe braucht.

Producing Camp: Wir produzieren 1 – 4 Songs.

Inhalt:

  • Komponieren
  • Aufnehmen
  • Produzieren
  • Mischen

Ziel: Mit Homerecording Equipment Mastering-bereite WAV-Files produzieren.

To top

Alfred Bäck (Organisation, rhythmisches Training)

Credits:
Chorseminar „Groove im Chor“ mit M. Carbow www.fredwork.at/chorseminar
JUBA mit Jürgen Zimmermann
Schönbachsession im Celeste
Als Musiker mit Rabouge, Soul Club Vienna, Low Down Dogs, J. „Manhattan“ Taylor, Happy Kohlich, D. Kolbeck, Bummi Fian, Son Rumberos, Sanmera, Ines Reiger, R. Österreicher, H. Salomon,...
Referent bei zahlreichen Workshops mit Ines Reiger, Ursula Slawicek, Elly Wright,...

To top